Alltag

Es tut mir leid wenn ich mittlerweile ab und an mal einen Tag ausfallen lasse aber erstens bin ich immer fix und fertig und zweitens habe ich jetzt meine Winterkuscheldecke rausgeholt und bin deswegen meinem Bett voll und ganz verfallen und drittens hat der Alltag mich jetzt einfach und es passiert einfach nicht mehr jeden Tag irgendwas neues,aufregendes.

 

Schlimm ist das nicht wirklich. Die Kinder denken sich ja trotzdem jeden Tag was neues aus wie sie mich ärgern können :D

Morgen und übermorgen werden wir allerdings den ganzen Tag zusammen verbringen, da ein jüdischer Feiertag ist und die Kinder daher keine Schule oder Kindergarten haben. Da meine Gastmutter am Freitag Geburtstag hat werde ich morgen wahrscheinlich dann am morgen mit den Kindern was einkaufen fahren und am Nachmittag dann was zusammen mit ihnen basteln.
Hab mir schon was überlegt. Ich weiß nur noch nicht ob ich das auch so hinbekomme wie ich das gerne hätte mit den Kids ! :)

 

Gestern morgen war ich mit J im Fitnessstudio und als sie mir dann während dem Fahrrad fahren erzählt hat, dass sie jetzt im Rematch ist bin ich ja fast runtergefallen. Ich wusste zwar, dass sie Probleme mit ihrem Kleinen Jungen hat und darüber nachdenkt zu wechseln aber am Samstag im Zoo hat sie noch gesagt sie will es wahrscheinlich einfach durchziehen weil sie das Baby halt schon so sehr liebt.

Naja anscheinend hat sie sich dann aber entschieden das Jahr wirklich zu einem gelungenem zu machen und jedes von uns Au-Pair will ja am Ende vom Jahr auch sagen können, dass es ein tolles Jahr war und das man die Kinder vermissen wird. Wenn man allerdings keine Verbindung aufbauen kann, dann ist Rematch wohl das beste.

Ich wünsche ihr jedenfalls genauso viel Glück wie ich das hatte.

Hoffentlich klappt alles wie sie sich das vorstellt udn am besten wäre natürlich wenn sie hierbleiben würde.
Bei mir war damals wenigstens gut, dass ich mir noch kein soziales Netzwerk (hötte ich dank paranoider Gastmutter ja eh nicht haben kännen) aufgebaut habe.
Für J ist die Vorstellung wegzuziehen jetzt wo man grade Freunde gefunden hat auch dumm.

Alles hat seine VOr und Nachteile.

 

Heute morgen war ich dann mit D frühstücken.
Mittwochs die Pausen gehören jetzt und damit wir immer ein bisschen auf dem laufenden bleiben beieinander. Da sie immer spät abends arbeiten muss und am Wochenende zu ihrem Macker fährt haben wir leider ansonsten nie beide Zeit um uns zu treffen.

Frühstück einmal die Woche muss also reichen. :)
Am Abend bin ich dann mit C eine Schokolade trinken gegangen.
Sie ist ja jetzt noch nicht so lange hier in CT und muss sich erstmal eingewohnen.

Es war aber ganz nett :)

In den letzten Tagen gab es für mich eine gute und eine schlechte Nachricht.
Die gute ist, dass meine Mama sogar schon einen FLug gefunden hat und den wirklch nur noch endgültig buchen muss. :) Wir haben das jetzt doch über ein Reisebüro gemacht weil das am einfachsten und schnellsten und im Endeffekt sogar auch am billigsten ist.

Ich bin schon sooooo aufgeregt ! :)

 

Die schlechte Nachricht ist, dass eine gute Bekannte meiner Familie leider im Moment im Krankenhaus liegt. Es trifft doch immer die von denen man denkt, dass sie es nicht verdient haben.
Auch wenn ich nicht daran glaube, dass Gedanken Menschen heilen können, glaube ich doch daran, dass der Wille viel im Heilungsprozess ausmachen kann.

Und daher glaube ich auch, dass es Menschen hilft zu wissen, das andere an sie denken und Daumen drücken. Und auch wenn ich in Amerika sitze hab ich gestern und heute ganz oft an diese Person gedacht.
Wenn ihr das jetzt lest, dann ist jetzt vielleicht ein guter Moment um an jemanden aus eurem Bekanntenkreis zu denken, dem es vielleciht gerade nicht so gut geht.
& wenn ihr eine vond en glücklichen Personen seid, die niemanden in einer solchen Lage kennen, dann denkt doch einfach mit mir an meine Bekannte.

 

Liebe R ich hoffe das hier erreicht dich.
Ich drücke dir die Daumen und hoffe, dass es dir ganz bald wieder besser geht.
Viele Grüße und gute Besserung aus Amerika :)