Leer

Ich glaube nicht, dass es die beste Idee war gestern den wohl traurigsten Film auf dem Filmemarkt gucken zu gehen.

Dieses Wochenende war wohl eins von denen an denen ich am wenigsten gelacht und zu viel nachgedacht habe.

Ich weiß, dass ich noch ne Menge andere einzigartige Erlebnisse mit der Kröte haben werde aber manche werde ich auch eben nicht haben können.

Eigentlich wollten Nele und ich heute in den Bronx Zoo fahren aber da wir beide gestern Abend beschlossen haben, dass wir mal nen Morgen ohne Wecker brauchen hatte ich dann auch den Plan laaaaaange zu schlafen.

Denkste.

Nachdem ich um  6 Uhr das erste mal hellwach war hab ich danach nur noch leicht gedöst.

Die Tatsache das meine Mutter mir gestern verkündet hat das sie mich doch besuchen kommt hat mir dann den Vormittag gerettet.
ich habe ausgefigured, dass es am einfachsten ist wenn wir uns das selbst planen.
1. können wir es dann wann und wo starten wie wir es wollen

und 2. wird es günstiger sein als es in einer fertigen Tour angeboten wird.

Ich hab mich dann den ganzen Vormittag damit beschäftigt rauszusuchen was man in Florida alles machen kann und welche Route man am besten fährt und wo man für die Nacht bleiben muss.

Ich glaube ich hab nen ziemlich guten Job gemacht.
Allerdings macht mich die Tatsache auch ein bisschen traurig.
Ich weiß, die Zeit bis hierher ist geflogen und bis zu meinem Urlaub ist jetzt auch immer was anderes geplant und das ist auch gut so.. dann langweile ich mich wenigstens nicht aber es erinnert mich auch daran, wie lange ich meine Mum jetzt shcon nicht gesehen habe.

Die andere Sache die mich wahrscheinlich ununterbrochen daran erinnert nicht zu Hause zu sein und auch noch für eine Weile wegzusein ist, dass ich in der letzten Woche ziemlich oft mit K geskypt habe.
Es ist schön aber beim auflegen bricht mir jedesmal das Herz.
Und das alles nur weil ich gegangen bin...