1st day of 1st grade

Ich war heute morgen schon so aufgeregt.

Ich bin schon ne richtige Mutti geworden habe ich das Gefühl.
Der Kleine hatte heute seinen ersten Tag in der ersten Klasse und dadurch starten meine Tage jetzt schon ne ganze Stunde früher.
Das erste mal das ich den Schulalltag als einziges Au-Pair mitbekomme.
ich bin dann so aufgeregt wie ich war um 6 Uhr aufgewacht und konnte nicht mehr schlafen. :D

Der Kleine war überhaupt nicht aufgeregt. Da seine Mum ihn dann umgezogen hat hat das mit dem Aufstehen auch super geklappt.

Nachdem er dann zur Schule gegangen ist hatte ich den Tag über dann nur noch die Kleine weil ihr Kindergarten erst nächste Woche anfängt.

Meine Gastmutter hat mich dann gefragt ob es mir was ausmachen würde wenn ich mit der Kleinen am Vormittag Lebensmittel einkaufen gehen würde.
Eigentlich muss ich das nicht machen aber da wir eh nichts vorhatten war es eine willkommene Abwechslung.

Da ich den Supermarkt nicht so gut gekannt habe bin ich dann mega oft rumgelaufen und habe bestimmt das doppelte an Zeit gebraucht als man es normale einrechnen müsste aber naja wir hatten unseren Spaß im Supermarkt :)
DIe Kleine war dann mega müde und hat quasi drum gebettelt schlafen gehen zu dürfen.

Nachdem Mittagessen hab ich sie dann sofort hingelegt und dann hatte ich quasi bezahlte Pause.

Um 3 sind wir dann den kleinen an die Bushaltestelle holen gegangen und dann sind wir sofort zum Teakwondo.
An der Bushaltestelle haben wir dann noch ein bisschen mit der Nachbarin geredet und sie hat dann auch gefragt ob ich schon viele Freunde habe und ich meinte dann, das die meisten halt deutsch sind. Sie fand das dann toll und ich habe dann gesagt, dass ich eigentlich sobald ich OFF bin fast nur noch deutsch rede weil einfahc so viele von den AU.Pairs hier deutsch sind. Udn sie meinte dann ich wäre ja wahrscheinlich eine von den letzten die sich über das Englscih noch Gedanken machen müsste.
Wieder ein Kompliment! Yippieh :D

Danach hab ich noch ein bisschen mit den Kids gespielt und dann war auch schon wieder Feierabend.
Als meine Gastmutter heim kam war sie sofort wieder sauer auf mich.
Zwischendurch wenn die Kinder gut miteinander spielen hab ich immer mal wieder ein bisschen aufgeräumt.

Überall haben noch Taschen oder einzelne Sachen vom Urlaub rumgestanden.

Sie hat dann gesagt ich würde immer alles so super sauber machen, dass sie dann ein schlechtes Gewissen hat weil sie es abends nicht weggeräumt hat. :D
Sie hat gesagt das ich es nicht machen muss aber das sie es mega schön findet, dass ich so gerne helfe :)

& auch wenn ich zu Hause nicht die ordentlichste war... vielleicht hat mir die Überpingeligleit meiner alten gastmutter da auch geholfen... mittlerweile hab ich es einfach viel lieber wenn um mich rum alles sauber und aufgeräumt ist.

So ändert man sich :)

 

Heute Abend hab ich mich dann nochmal mit N und einem neuen Au-Pair C getroffen.
Sie kam aus Kalifornien aus dem Rematch und ist auch sehr nett. Wir haben uns dann sehr dafür intressiert warum sie gewechselt hat und der Grund war einfach, dass sie eine deutsche Familie hatte und daher kaum Englsich geredet hat und das American Feeling nicht so hatte.

Hätte man sich auch vorher denken können.