6 Monate !

Da ich einen Boykott nicht riskieren will muss sich heute niemand Sorgen machen.
nachdem ich gestern anscheinend wieder mein bestes gegeben habe werde ich mich heute zusammenreißen. :)
50 % sind also vorbei.

Ob ich angekomme bin ? Auf jeden Fall.

Manchmal vergesse ich sogar schon, dass die ersten Wochen nicht die schönsten waren aber jedes mal wenn ich daran erinnert werde bin ich meiner Gastfamilie noch viel mehr dankbar für alles was ich bisher erleben durfte. :)

Gestern habe ich ja schon geschildert wie es so ist ohne Familie und da ich das heute nicht nochmal wiederholen mag kommt hier einfach meine To Do Liste für die Ankunft zu Hause.

Die startet aber erst nach der Ankunft am Flughafen, da ich mir ehrlich gesagt noch gar nicht vorstellen kann wie das sein wird bzw wie es sich anfühlen wird alle wiederzusehen und zu wissen das mein kleines Abenteuer vorbei ist.

 

1. Ich würde gerne bevor ich in Erden reinfahre auf der gegenüberliegenden Seite mit Blick auf Erden mit meinen Eltern und Geschwistern ein Wein trinken. ( Hoffentlich lande ich zu einer günstigen Zeit )

 

2. Blumensträuße einkaufen und meine Opas besuchen.

Auch wenn ich mir sicher seid das sie immer bei mir sind muss das trotzdem sein.

 

3. Smartie schnurren live schnurren hören.

 

4. ein Schlag bekommen weil sich ums Haus rum so viel verändert hat.

 

5. HOLLYWOODSCHAUKEL !

 

6. Kirchenglocken hören.

 

7. Traktor fahren.

 

8. das erste mal denken :,, Hätte ich besser mal verlängert" (und ich bin mir sicher, dass auch wenn es jetzt unvorstellbar ist dieser Moment kommen wird)

 

9. vergessen zu schalten, weil ich von den Amiautos so gespoilert werde

 

10. weinen, weil ich die Kinder vermisse

 

11. froh sein wieder volljährig zu sein ! :D

 

12. Lautern

 

Es gibt noch 20.000 weitere Sachen aber ich kann nicht alles aufzählen.
Die Tatsache daran zu denken, dass ich ganz bald wieder zu Hause bin gibt mir irgendwie gemischte Gefühle.

Auf der einen Seite zähle ich die Tage bis ich wieder wirklich zu Hause bin und auf der anderen Seite weiß ich, dass nciht alles perfekt sein wird nur weil ich jetzt ein Jahr weg war. Nach einer Woche wird auch wieder alles ganz normal sein und der Alltag wird wieder kommen.
Die Sache bringt mich zum denken. Auch wenn ich hier Alltag habe passieren an den Wochenenden doch immer wieder einzigartige Dinge.

Aber nunja.
Jedes Abenteuer geht mal zu Ende.

Ich hoffe ihr zu Hause vermisst mich mindestens genauso viel wie ich es tue. :)

Ach übrigens ich hab es mit meiner tattooaktion am Sonntag sogar in die Zeitung geschafft. Da waren dann ein paar Fotos von mir während ich gestochen werde und Steffi Händchen hält.
Der Fotograf fand es so toll wie wir da gesessen haben.
Die ganzen anderen stareken Kerle und Weiber die sich da stechen lassen liegen ja immer alleine da und lassen sich nichts ansehen.
Auch wenn ich mich tapfer gehalten habe ohne weinen und nur ab und an das gesicht verziehen war ich mehr als nur einmal froh ne Hand zum halten zu haben. :)
Die Fotos sind super süß ! :)