Tag #176

Der Gedanke daran, dass das was ich hier erlebe nur für kurze Zeit ist und was einmaliges, außergewöhnliches ist hält mich davon ab Heimweh zu haben.
Ich weiß ja das ich wieder nach Hause komme und alles wieder haben werde.

Meine Eltern. Meine Geschwister. Meine beste Freundin. Die ganzen Menschen um mich rum. Die Umgebung.

Trotzdem hab ich manchmal so 5 Minuten in denen ich einfach gerne zu Hause wäre um einfach nur mit jemanden zu reden der wirklich neben mir sitzt und mir zuhört. Jemand der mich kennt und jemand der ganz genau weiß wie ich ticke.
Wenn ich hier ein Problem habe dann muss ich immer erst erklären was das Problem ist und was genau mich daran stört.
Zu Hause wäre ich dann einfach zu meiner Schwester hoch gegangen und hätte gewusst, dass ich kein einziges Wort sagen muss und trotzdem alles gesagt ist.

Ich weiß nicht ob sowas wie Seelenverwandtschaft gibt aber ich mag den Gedanken, dass meine Schwester und ich nicht nur auf eine Weise miteinander verwandt sind.
wenn es das nämlich gibt, dann ist sie nämlich mit 100% Sicherheit mein Gegenstück ! :) DU fehlst hier.

 

Es gibt zwei einpägsame Erlebnisse heute ! :)
#1: mein Kleiner ist jetzt endlich bereit für die nächste Karateprüfung. Das heißt, er hat nächste Woche eine Prüfung und steigt dann von weiß-gelb auf gelben Gürtel auf. :)
#2: und das ist was für mich super besonderes ! :)
Die Kröte kann jetzt meinen Namen sagen ! :) YEEEEEEAH :)
Ich hab in dem Moment nur nicht geweint weil ich es erstens nicht genau verstanden habe und zweitens hab ich gesehen wie erwartungsvoll mich alle angeschaut haben. Beide, meine Schwester und meine Mutter haben darauf gewartet, dass ich anfange zu weinen.
Tja Pech gehabt ;)