Straßenfest

Jedes Jahr wenn ich im April feststelle, dass Straßenfest schon wieder in 6 Monaten ist freue ich mich und meine Mama verzieht schon das Gesicht.
Im Grunde genommen mögen wir es glaube ich alle.

Klar Samstag abends wenn wie jedes Jahr keine Gläser mehr im Weinstand sind und wir anfangen zu rudern oder im Essensstand die Steaks schneller fertig sind als die Kartoffeln und die Schlange immer länger wird dann ist das schonmal nervig aber der gute Punkt ist: Wir haben es noch jedes Jahr zusammen mit ganz viel Hilfe von Familie und Bekannten hinbekommen.

Als ich klein war hab ich mich immer aufs Straßenfest gefreut weil ich in einen meiner Cousins verliebt war und mich dann immer drauf gefreut habe ihn für ein Wochenende bei uns zu haben.
Nachdem er mir dann das Herz gebrochen hat indem er eine andere geheiratet hat war ich dann zwar nicht mehr verliebt aber gefreut hab ich mich noch jedes Jahr. :)
So oft sieht man sich im Jahr über ja nicht und nach dem Wochenende haben sie bestimmt dann auch erst mal ne Zeit lang genug von mir aber es ist immer so witzig.
Da macht das arbeiten und der Stress auch manchmal Spaß.

Dieses Wochenende ist nach dem Geburtstag meiner Mutter das schwierigste bisher für mich.

ICh wäre so gerne da und würde das ,,Kleine" Getränk gerne mit euch zum morgendlichen Auftakt trinken.

Ich hätte gerne den Stress vorher, währenddessen und danach.
Und ich hätte gerne die erleichternde Stimme meines Dads die am Sonntag abend sagt: Geschafft.

Straßenfest ist sowas ganz besonderes.
Mein sonst so langweiliges Dorf bekommt es mal hin was auf die Beine zu stellen.

Und jetzt schon dran zu denken das wir vielleciht irgendwann nicht mehr unseren eigenen Stand dort haben werden macht mich jetzt shcon ganz traurig.

Ich hoffe ihr alle habt ne Menge Spaß und denkt beim Starer morgen früh an mich!
Danke an alle die dieses Jahr mithelfen und trotz meiner fehlenden, ausgezeichneten Führungskräfte im Weinstand alles tun um gelungenes Jahr zu erarbeiten ! :)
Ich hoffe ich fehle euch :D