Ein Schlag ins Gesicht

Natuerlich geht es nicht wie geplant. 
Ich hab irgendwie manchmal das Gefuehl das immer irgendwas passiert bei mir und es dann stressig wird und ich eine Notloesung finden muss. 
Rematch.Geklaute Koffer. & jetzt das. 

Donnerstag Abend habe ich die Botschaft von meinem Gastvater bekommen das sie nicht zu Hause sind wenn ich aus dem Reisemonat zurueck komme und ich somit nicht mein Zeug hier unterstellen kann, nicht die zwei Naechte hier schlafen kann und doch keine zwei zusaetliche Tage habe um den Kids tschuess zu sagen. 
Sie haben sich entschieden ueber die Zeit in Urlaub zu fahren....

Und das ganze 5 Tage bevor mein Abenteuer losgehen soll. 

Ich hab mindestens 20 mal gefragt vorher ob es ok ist dass ich dann nochmal vorbei komme fuer zwei Naechte und mein Zeug abhole und dann von hier aus losfliege nach Deutschland und es hiess jedes mal :,,Ach klar Nadine. gar kein Problem. Wir freuen uns wenn du nochmal vorbei kommst. " 

Ich hab dann natuerlich danach geplant und den Flug von Hawaii nach Hause so gebucht das ich auch noch ein bisschen mehr Zeit hier in Stamford habe um ordentlich Tschuess sagen kann. 

Und haette man mir von Anfang an gesagt das ich nicht nochmal vorbei kommen koennte aus dem Grund dann waere das auch O.K. gewesen. Dann haette ich im Vorraus schon was anderes geplant. 
Aber mir einfach dann 5 Tage vorher zu sagen das es doch nicht geht ohne jedliche Entschuldigung und ohne jgeliche Nachfrage wie ich das denn dann jetzt regle fand ich wirklich schon echt frech. 
Da frag ich mich doch warum ich mir in den letzten 18 Monaten den A**** fuer diese Familie aufgerissen haben wenn sie sich am Ende dann doch nen Dreck um mich kuemmern. 

Nele hat dann sofort angeboten das ich mein Zeug definitv bei ihr abstellen kann und das sie ihre Gastmutter mal fragt ob ich eventuell auch dort schlafen kann. 

Bei Kyle war ich mir halt nicht sicher wie es in einem Monat zwischen uns aussieht da unsere Beziehung ja wahrscheinlich auch keine Zukunft hat und vor allem sind auch zu der Zeit alle  mega busy weil es zwei Tage vor Thanksgiving ist. 

Am Busstopp um die Kinder abzuholen hab ich dann mit der Nachbarin gewartet und mal ordentlich meinen Frust rausgelassen und sie konnte das dann total verstehen. 
Sie hat mir auch angeboten das ich mein Zeug bei ihnen im gartenhaus abstellen kann (das Gartenhaus ist als kleines Gaestezimmer hergerichtet und das ich im Notfall auch bei ihr unterkommen kann. 
Da war ich ja dann doch schon sehr erleichter aber Nele war eindeutig die bessere Option da das Gartenhaeschen nicht beheizt ist und es Ende November dann doch schon kalt wird. 

Ausserdem waere es auch komisch gewesen zu sagen :Jap ich bring meine Sachen dann jetzt mal zur Nachbarin weil die kann mich naemlich aufnehmen und kuemmert sich mehr um mich als ihr. " Ich meine mir ist es egal was meine Gasteltern denken mittlerweile aber das haette die Nachbarin ja auch total in die Situation reingezogen und sie muss ja noch viel laenger mit denen klar kommen als ich 

Mein groesstes Problem in der Situation war aber einfach das es dann auf einmal nur noch 4 Tage mit den Kids waren und mir klar geworden ist das es dann echt schon bald "vorbei" ist. 
Das hat mich echt richtig getroffen wie ein Blitz. 
Vorher hab ich immer nur geplant und gepackt und so aber jetzt ist das was so lange in Planung war einfach schon bald da und schneller als ich gucken kann wird es vorbei sein. 

Das Tschuess sagen mit den Kids laesst sich nicht aufschieben und es gefaellt mir gar nicht. 
anders haette ich nach meinem Reisemonat eventuell gemerkt das ich sie vermisse und haette mch mit einem tollen Gefuehl von ihnen verabschiedet. 
Aber im Moment bin ch einfach nur so genervt von allen und es faellt mir so schwer das gute zu sehen das ich mich mit dem Gedanken "Endlich" verabschieden werde. 

Die Beziehung zwischen mir und meinen Gasteltern hat sich sowieso von Woche zu Woche verschlechtert. 

erst immer das staendige zu spaet kommen-auf dem Plan steht 6 und cih mache Plaene und dann ist bis 8 niemand hier.... 
Dann noch das das Haus einfach das totale Chaos ist. Nach dem Wochenende sieht das hier so aus als waere ne Bombe eingeschlagen.  & von wem wird dann natuerlich erwartet es sauber zu machen ?! Natuerlich ich. 

Noch ein anderer Grund der mich sehr gestoert hat ist das sie sich soooo wenig um die Kinder kuemmern. wenn ich dann mal nicht auf die Kinder aufpasse dann ist entweder die Babysitterin da oder die Kinder sitzen alleine vor dem fernseher oder dem Ipad. Klar manchmal machen sie auch was mit den Kids aber einfach viel zu wenig und wenn dann auch immer nur einer von beiden. Es ist irgendwie nie die ganze Familie und alle Leute sagen das es unglaublich ist wie Maddie und Jackson um die Aufmerksamkeit ihrer Eltern kaempfen. Sie faelschen immer irgendwelche Wehwehchen oder luegen nur damit sie dann ein bisschen Aufmerksamkeit errangen koennen. 

Vor allem aber war ich geschockt das sich ein siebenjaehriger 8 Monate lang fast jeden Tag #2 in die Hose macht und die ELtern nicht mit ihm zum Arzt gehen. 

Wie kann das sein ? Ist es nicht offensichtlich das da was falsch ist ? 

Und um das ganze kurz zu halten nur noch ein weiterer Punkt: 

Mir wurde quasi ins gesicht gesagt das sie mich Sonntags eigentlich nicht brauchen und mich nur arbeiten lassen weil sie es duerfen. 
Ich muss dann arbeiten und sie gehen hoch sich ausruhen weil es ja so schwer war die Kinder den ganzen morgen vorm Fernseher zu parken. Nichtmal mein letztes Wochenende konnten sie mir frei geben.... 

Warum Kinder kriegen wenn man sowieso nur so wenig Zeit wie moeglich mit ihnen verbringen will ? 
Mir geht das einfach nicht in den Kopf. 

Morgen wollen sie mit mir zum Abschied essen gehen und ich ueberlege mir ernsthaft ihnen mal ein paar Sachen an den Kopf zu werfen da sie sich ja jetzt doch am ueberlegen sind ein neues AU-Pair zu kriegen und dann koennen sie es bei ihr besser machen. 

Sie haben naemlch jetzt in den letzten Wochen dann doch gemerkt wie viel Arbeit es waere fuer meine Gastmutter ohne ein Au-Pair und das will sie sich dann doch lieber nicht antun. 
Jetzr muss sie es aber so lange bis sie einen neuen Job hat und das kann Monate dauern. 
Und in den Monaten wird der Haushalt hier untergehen .... 
Fakt ist einfach das die Kids und ich letzte Woche fast jede Woche Nudeln essen mussten weil meine Gastmutter es nicht mal hinbekommen hat einzukaufen obwohl sie ja den ganzen Tag Zeit dazu hat .... 

Traurig. 
Und trotzdem bin ich ihnen dankbar das sie mich aus dem Rematch aufgenommen haben udn mir das hier alles mehr oder weniger ermoeglicht haben. 

Eins hat mir das Erlebniss hier klar gemacht. 
Meine Familie zu Hause kann mir niemand ersetzen. :)