Aufbruchstimmung 

Jetzt ist es also soweit. 

Das letzte mal das, das letzte mal dies , ein letztes mal hier und ein letztes mal dort.... 
Andauernd passiert das jetzt. 

Und eins der traurigsten letzten male war wohl diesen Sonntag als es hiess: Ein letztes mal New York. 

Ich bin mit Kyle in die City gefahren weil ich auch mal dort fruehstuecken bzw brunchen wollte. 

Also haben wir dieses suuuuuper gute Restaurant gefunden das total verrueckte Sachen auf dem Menu hatte. 

Erster Gang waren eingelegte Sachen. Also eingelegte Gurken, Tomaten und rote Beete. Das war soooooooo gut. Die machen das wohl alles auch selber und es war total frisch und super. Dazu gabs dann Bio- Tee der nach nichts geschmeckt hat aber es sollte wohl angeblich Kamille sein haha 

Und dann hatte ich Omlett ( mein erster ever Omlett haha ) und  Kyle hatte Waffeln mit Huehnchen .. das war ne richtig komische Kombi aber anscheinend moegen die Amis das. 

Da wir beim ankommen ne Wartezeit von 45 Minuten hatten sind wir in der Zeit an der Upper West Side rumgelaufen und haben versucht das alte Haus von Kyles Opa zu finden. Vergeblich. 
Aber es war eeeeeiskalt. So viele Leute sind sogar in Winterjacke rumgelaufen und ich war ja sowieso krank also fand ich das ganz und gar nicht toll. 
Unser Tisch war dann zwar auch draussen aber wenigstens in der Sonne und somit bin ich dann ein bisschen aufgetaut. 

Nachdem wir stundenlang dort gesessen haben und uns vollgestoft haben (Portionen waren riesig) sind wir dann noch zum Central Park und haben uns den grossen See angeschaut. Ich war zwar schon so oft dort aber den hab ich vorher noch nie gesehen. 

Ich werde zwar noch dreimal in New York sein aber jedesmal entweder auf dem Weg zum oder vom FLughafen sein und daher war das mein letztes mal New York und ich war froh das Kyle mitgekommen ist. 

Nach dem Wochenende hab ich dann angefangen mein Zeug zu sortieren. Was lasse ich hier? Was kann ich eventuell jemand anderem hier geben anstatt es weg zu schmeissen? Was haue ich in die Tonne? Was geht in den KOffer fuer nach Hause und was brauche ich im Reisemonat? 
Und was muss noch erledigt werden bevor es in den Reisemonat geht?! 
Das hoert sich vielleicht nciht viel an aber wenn man mal irgendwo 18 Monate lebt da sammelt sich schon einiges an. 

Ich hab dann erst schonmal Klamotten rausgelegt die ich weder im Reisemonat noch in der restlichen Zeit hier brauche und die in so coolen Vakuumbeuteln eingesaugt damit sie weniger Platz im Koffer weg nehmen. 

Dann habe ich einen Koffer damit voll gemacht und noch Bilderrahmen und so Kram dazu gemacht. Damit war der erste Koffer schonmal bis obenhin voll und ein paar Gramm zu schwer. 

Den anderen Koffer hab ich dann mal mit allem Zeug gepackt nur um zu sehen ob wirjlich alles passen wird und ich glaube es wird hingehen aber nur knapp hahah 

Dann hab ich den Koffer nochmal unterteilt in Sachen die ich im Reisemonat brauche und Sachen die ich vorher brauche aber nicht im Reisemonat und den Koffer dann schonmal startklar fuer den Reisemonat gemacht und da ist dann echt noch richtig viel Platz drin. Also das sollte kein Problem sein. Wird eventuell witzig aussehen wenn ich in Hawaii mit der dicken Winterjacke anmarschiere aber naja was solls . Dann hab ich ja auch eine Geschichte dazu zu erzaehlen . Sowas ist immer gut um das Eis zu brechen. 

Dann hab ich noch eine Kiste hier stehen mit Zeug das halt nach dem Reisemonat noch in den Koffer myss und eine Tasche mit Zeug das eventuell hier bleiben koennte wenn ich nicht genug Platz haben sollte. 

Eine grosse Tuete mit Restshampoo und Duschzeug und so ein Kram was ich an Nele weitergeben werde. Einiges davon ist sigar nich von Anna-Lena. Die hat das einfach hier gelassen gehabt und ich hab es nie hinbekommen alles aufzunutzen und unter uns Au-Pairs ist das so das man denen die noch hier bleiben dann alles weiter gibt . 

Ja und im Schrank haengen dann fertig zusammengelegte Outfits fuer die naechsten Tage und so ist mein zimmer jetzt in Kategorien unterteilt haha 

Das sieht so traurig aus.

Keine Bilder , Weihnachtskarten, Postkarten  und Erinnerungen mehr. Ich fuehle mich richtig unwohl dort zu schlafen. Das einzige was ich haengen lassen habe ist die Amerikakarte aber die werde ich wohl auch heute Abend abhaengen muessen. 

Dann war ich noch Dienstag ein letztes mal in der Mall weil mir eingefallen ist das ich ja noch eine Geschenkkarte von American Eagle habe und es den Laden in Deutschland ja gar nicht gibt. 
Also hab ich mir eine neue Jeans davon gekauft. 
In einem bin ich dann noch zur Bank und wollte meine Muenzen einzahlen damit ich die nicht rumschleppen muss ( hier in Amerika bezahlt man ja kaum mit Bargeld und so kommt es das ich auch nie meine Muenzen losgeworden bin. 
Da die Bank aber keinen Zaehlautomat hat musste ich die Muenzen dann selbt zaehlen und in Rollen einwickeln und sie haben dann nur die vollen Rollen angenommen. 

Waren dann aber auch 42 Dollar an Kleingeld ... hat sich also gelohnt. 

Dann hab ich heute nochmal meine Haare gefaerbt damit ich gut aussehe fuer den Reisemonat und meine Ankunft zu Hause :) 
Ausserdem hab ich online ein paar Sachen verkauft und werde diesen Samstag noch mit Nele zu so einem Laden fahren der Klamotten ankauft. Vielleicht werde ich da auch noch was los. 
Man ist ja froh ueber jede Muenze haha 

Amerika hat mich viel veraendert aber vor allem hat es mich geizig gemacht haha 

Dann bin ich mir noch die restlichen, notwenidigen Sachen kaufen gegangen wie Shampoo und Creme etc. und dann bin ich wieder heim um mein Zeug zu packen. 

Dienstag Abend bin ich dann noch mit Kyle, seinem Papa und Opa essen gegangen und es war richtig witzig. Kyle mag seinen Opa nicht so aber ich total und wir haben dann die ganze Zeit Witze ueber Kyle und seinen Papa gemacht waehrend die beiden diskutiert haben. 

In so Momenten faellt mir immer am meisten auf wie sehr mir meine Familie doch fehlt. 

Das zusammen sitzen und rum bloedeln und zanken und motzen und kuscheln und und und .. 

ich kann es kaum erwarten. 

34 Tage. 

Gestern (Mittwoch) hatten ich und die Kinder dann ein letztes Playdate mit Ben und dem neuen Au-Pair Magda was alsErsatz fuer Linna kam. 

Ich und die Kinder haben fuer Ben jetzt schon drei Au-Pairs mitbekommen und wir sind alle so nah aneinander gewachsen. 

Und Playdates haben mir und Linna oft den Tag gerettet glaube ich. 

auf jedenfall ist das neue Au-Pair ja jetzt auch erst ein paar Wochen da und ich kenne sie kaum aber Ben hat wohl drauf bestanden das sie mir was machen zum Tschuess sagen und somit haben sie mir Goodbye Nadine Cupcakes mitgebracht. 
Mein erstes Say Goodbye Present und ich fand es richtig suess. 

Und das alles hat mich dann so muede gemacht das ich gestern fast meine komplette Pause durchgeschlafen habe. 

Naps gehen immer. 

Alles ist soweit also bereit. 

Dieses Wochenende verbringe ich wohl ueberwiegend mit Kyle um bereit zu werden zueinander Tschuess zu sagen (ausser Samstag wenn ich mit Nele zu diesem Laden fahre) und Montag abend gehe ich wohl mit meinen Gasteltern Abend essen zum Abschied und Dienstag Abend geht es dann los. 

Bis dahin muss ich eigentlich gar nicht mehr so viel erledigen ausser nochmal waesche waschen und dann das Zimmer stubenrein machen am Dienstag Abend geht es dann los. 

Mein Flug geht am Mittwoch morgen um 7 und da so frueh keine Zuege etc fahren werde ich wohl schon Dienstag Abend los fahren und am Flughafen uebernachten. 
Das fand ich in San Francisco so toll das will ich gleich nochmal machen haha 

Und dann geht das wohl groesste Abenteuer meines Lebens im kalten Alaska los und ich kann es nicht erwarten. 

Ich freue mich richtig aber es macht mir auch ein bisschen Angst. 

Aber naja es wird schon alles gut gehen. 

Ich hab mal zusammengerechnet : Ich werde 34 Stunden und 50 Minuten fliegen und es sind 13.067 Meilen. Und das ist ohne den Rueckflug nach Deutschland . 

Ganz schoen was zu tun wuerde ich sagen. 

Let's do it ! :)