Der große Tag !

Ja sorry Leute das ich gestern Abend nichts geschrieben hab.
ich weiß nicht ob es das Problem nur fürs einloggen in die Seite gab aber bei mir hat sie jedenfalls nicht geladen.

Heute ist also der große Tag an dem ich endlich Besuch bekommen werde.

Da ich einfach nicht wirklich so richtig weiß wie ich das beschreiben soll hab ich nochmal ein kleines Video gemacht.
Keine Angst diesmal sind es nur 6 Minuten.
Für alle die das mit den Videos nicht so mögen es tut mir leid aber im Moment sitze ich einfach hier und weiß gar nicht was mit mir los ist und was ich mit mir selbst anfangen soll.

Seid ich die Nachricht heute Nacht gegen 5 von meiner Mama bekommen habe das sie jetzt gleich losfliegen hab ich auch nicht wirklich nochmal geschlafen.

Die Tatsache zu wissen das gleich Mama einfach hier ist find ich zwar toll aber genauso beängstigend.

Hier ist der Link zum Video :

https://www.youtube.com/watch?v=ozy0M3rKdSs

 

Am Anfangen hab ich für ne halbe Minute vergessen das Heizöfchen auszumachen. Tut mir leid. ICh hoffe ihr vergebt mir.

Ich hab jetzt schon paarmal gehört ich soll das bitte den Moment wenn Mama aus der Tür kommt auch filmen und ich kann euch nur eins versprechen: Ich werde es versuchen und mein bestes geben aber ich kann für den Moment einfach wirklich nichts versprechen.

So jetzt sitze ich hier und heule.

Ich bin mit den Nerven am Ende.

 

Was vielleicht noch ganz witzig ist.
Nachdem ich das Vieo gestern gedreht habe bin ich runter gegagen um mit meinen Gasteltern zu reden und dann hatten sie ein Streit wegen dem Abendessen. Sie konnten sich nicht einigen wo wir mit meiner Mama essen gehen sollten damit sie ein gutes Bild von der Familie hat.
DAs war so witztig.
Meine Gasteltern sind einfach die Knaller:D

Was mich freuen würde, wäre, wenn ihr mir vielleicht ne Nachricht oder so schreibt ob ihr das mit den Videos cool findet oder eher nicht so.

Und was ich besser machen sollte oder was ihre gerne sehen würdet.
Das würde mich sehr freuen ! :)

Blogeintrag Mama #1: Ankunft

EIne angenehme Nachtruhe wünschen wir ! :)
Eine angenehme Nachtruhe wünschen wir ! :)

Also erstmal ist das hier nur Ghostwriting.
Meine Mama erzählt und ich tippe, da sie zu müde ist ums selbt zu machen ich aber mein Versprechen halten will.

Los gehts !
Die Fahrt zum Flughafen hat sich durch den Nebel erschwert. Nach drei Runden haben wir dann auch endlich die Einfahrt zum Parkhaus gefunden.

Die Angst vor den Zollkontrollen hat sich nicht bestätigt und alles ist einwandfrei gelaufen.

Dem Treffen von mir und Nadine hat nichts mehr im Wege gestanden.

Das FLugzeug war relativ leer und somit hatte ich zwei Sitze für mich alleine.
Die FLugzeit hab ich mir dann mit stricken vertrieben, da Nadine mir verboten hat zu schlafen um besser ind ie Zeit zu finden.

Am Zoll hier in Amerika gab es ein bisschen Trubel da ich aus versehen den Namen statt Adresse angegeben habe.

Ich hab dem Zollbeamten dann einfach mein Handy mit einer Sms von Nadine in die Hand gedrückt und dann konnte er sich die Adresse selbt abschreiben.

Und auf einmal stand ich dann schon mitten im Empfangsbereich. Alles ging so schnell obwohl Nadine gesagt hat das noch etliche Kontrollen der Koffer folgen.

Auf einmal stand ich schon vor Nadine und wir haben einfach nur noch geweint.

Wir sind dann mit dem AirTrain und der Subway zum TImes Square gefahren.

Bunt und meiner Meinung nach viele Menschen obwohl nadine meinte es wäre wenig los und laut.

Entgegen der Meinung anderer Menschen sind die Amerikaner sehr hilfsbereit und höflich. Ohne das wir gefragt haben wurden wir mehr als nur einmal angesprochen und gefragt ob wir Hilfe brauchen.

Danach haben wir auf den Aussichtstreppen am Times-Square gesessen und die Anzeigetafeln bewundert, während es immer dunkler und voller geworden ist.

Als uns Nadines Gastmutter dann abholen kam habe ich die Skyline von Manhattan und New Jersey auf der George Washington Bridge bewundert.

Zu Hause angekommen hab ich dann die Hunde und den Rest der Familie kennengelernt.

Beim gemeinsamen Abendessen habe ich mich nicht so gefühlt als wäre ich in einer fremden Familie.

Was mir fremd vorkam ist, dass Nadine sich so gut mit der Familie verständigen kann, dass man gar nicht merkt das Englisch nicht ihre Muttersprache ist.

Die Tatsache das sie fließend ohne nachzudenken spricht hat miich dann doch gewundert.

Nur ansatzweise kann ich verstehen worüber dann gesprochen wird weils viel zu schnell ist.

Jetzt bin ich müde und will das Nadine mich endlich schlafen lässt.

Bin ja schon seid 23 Stunden wach !
Gute Nacht Deutschland!

 

 

Ankunft - Nadine

und da war er der zweite Lachkramf. Selfies sind halt was witziges ! :D
und da war er der zweite Lachkramf. Selfies sind halt was witziges ! :D

Nachdme ich heute morgen schon um 5 aufgewacht bin, da irgendwie alle von zu Hause gedacht haben sie schreiben mir mal bin ich dann auch nicht mehr eingeschlafen.
Ab 7 hat die Kleine mir von nebenan dann ein Frozen Konzert gegeben was mich dann dazu gebracht hat aufzustehen.
Ich konnte dann den kompletten morgen nichts mit mir anfangen.
Ich bin drei mal ins Badezimemr gerannt um mir die Zähne zu putzen und kam jedesmal ohne die Zähne geputzt zu haben zurück.
Naja von hier aus bis zum Flughafen hat es mich auch 3h gedauert was dazu geführt hat, dass ich um 10 am losgegangen bin.

Auf dem Weg hatte ich Gefühlsschwankungen von himmelhochjauchzend was bedeutet das ich im Zug angefangen hab laut mitzusingen (uppsi) bis zu kurz vorm heulen !
Sehr anstrengend.

Als cih dann ankam hab ich auch schon gesehen das Mama ne viertel Stunde zu früh gelandet ist aber noch nicht durch die Kontrollen durch ist.
Also kamen ne halbe Stunde lang nur Menschen aus dem asiatischen Raum durch die Ankunftshalle.

Und dann kamen die ersten menschen die deutsch gesprchen haben und ich hab mein Schild und die Kamera einsatzbereit gehalten.

Ich war dann allerdings so beschäftigt damit anderen Leuten beim begrüßen zuzuschauen das ich Mama gar nicht bemerkt habe. Als sie dann zwei Meter von mir entfernt war hat sie sich dann bemerkbar gemacht.
Vor lauter Freude hab ich dann das gemacht was die Security-Dame vorher verboten hat und bin unter der Bande durch auf Mama zugelaufen.
Das ging alles so schnell das ich die Kamera gar nicht anmachen konnte. Wir haben dann mitten in der Empfangshalle gestanden und geweint.
dabei wurden wir von mindestens 50 Augenpaaren genaustens gemustert.

Peinlich. Aber whatever. :)

Dank meiner Orientierungskünste sind wir dann ne halbe Stunde im Kreis gefahren aber ab dann waren wir auf dem richtigen Weg.
Da Mama relativ müde war dachte ich das Timessquare genug zum verarbeiten sein wird.

war es dann auch.

Als wir dann im Auto mit meiner Gastmutter gesessen haben ging es dann los mit dem hin und her übersetzen dann los und zu Hause angekommen wurde meine Mama dann herzlich von allen begrüßt. Gott sei Dank mögen die Hunde sie... sonst hätte es hier noch ein schönes gebelle gegeben die nächste Woche.

Wir haben dann alle zusammen gegessen. Mit einer guten Flasche Moselwein !!!! :)
mama und ich haben danach noch ewig im Wohnzimmer gesessen und geredet.
Und es ist witzig : Mama findet das ich gut und shcnell englisch spreche und sie meinte die Kleine würde ja richtig an mir kleben..

Als Mama dann ihren Koffer in meinem Zimmer ausgepackt hab ich ja fast nen Raster bekommen. :D
Das sah aus wie in nem Schlachtfeld ! :D
Naja wir habens wieder einigermaßen aufgeräumt.
Ich hab tolle Ohrringe geschenlt bekommen und ganz viele andere Sachen wurden für mich importiert.

Danke Godi, Hiltrud, Oma, Mama und Steffi ! :)

Als ich dann eben Mamas Blogeintrag formulieren musste hatte ich schon ein Lachkrampf vom allerfeinsten was so traurig wie es klingt der erste seid ner ganzen Weile war.

So und jetzt gehts auf ins Bett ! :) Gute Nacht !