Trotzphase ?!

Also heute war auf jeden Fall kein leichter Tag. 

Es hat die ganze Nacht gestürmt,gedonnert und gewittert. 

Im Sommer gibt es bei uns zu Hause ja wirklich viele Gewitter und ich habe Gewitter so lange ich denken kann geliebt. EInfach atemberaubend wie die Blitze runtersausen und Krach machen. 

Aber so ein krasses Gewitter hab ich noch nie erlebt. Es war direkt über uns und die Blitze haben mein Zimmer einfach so hell gemacht. 

Ich habe ganze Zeit darauf gewartet, dass die Kleine oben anfängt zu weinen aber sie hats nicht mitbekommen. Gott sei Dank:) 
Ich bin dann irgendwann übers Donnern wieder eingeschlafen. 

Das Wetter heute morgen war dann total öde. 

Grau in Grau. Den ganzen Tag Regen. Mal nur nieseln und mal richtige Schauer. 

Und so schlecht wie das Wetter war war heute auch meine Stimmung. 

Die Kleine gibt mir eine harte Zeit im Moment. 

Vielleicht weil sie trotzig ist und das alte Au.Pair vermisst aber wirklich Spaß macht mir das so nicht. 

Eigentlich ist die Kleine trocken und braucht nur noch Windeln auf langen Fahrten wenn halt kein Klo in Reichweite ist aber seid gestern macht sie immer extra in die Hose. 

Heute hat sie mir dann gesagt, dass sie das extra macht weil sie mich ärgern will. 

Insgesamt hat die Kleine es mit dem hören nicht so. Vor allem wenn die Mutter in der Nähe ist. 

Es ist unglaublich, wie frech die Kleine mit ihrer Mutter redet und was sich die Mutter alles gefallen lässt. 

Ich kann euch eins sagen, wenn ich so Sachen jetzt zu meiner Mutter sagen würde gäbe es schon mega den Terz bei uns zu Hause. 

Eigentlich muss man sagen, dass ich nicht oft mit meiner Mama streite. Wir haben oft gestritten, weil wir aneinander vorbeigeredet haben oder sowas und jeder einzelne kleine Streit tut mir schon während dem Streiten wieder Leid.

Bei mir und meiner Mutter ist es aber so, dass ich als Tochter mich dann auch zu entschuldigen habe. 

Immerhin ist das meine Mutter. Meine Eltern haben mir beigebracht, dass ich Respekt vor anderen Menschen haben muss und das ich Menschen die ich schätze auch dementsprechend behandeln muss. 

Ich habe das Gefühl, dass das in diesem Haushalt nicht passiert. 

Leider. 

Die Kleine gibt immer anderen die Schuld. Sie hat heute am Telefon zu ihrer Mutter gesagt, dass sie ausziehen soll wenn sie nicht anfängt sich zu benehmen. Weil die Mutter zu der Kleinen gesagt hat, dass sie auf mich hören soll und mir sagen soll wenn sie aufs Klo muss statt in die Hose zu machen. 

Im Allgemeinen finde ich lässt die Mutter sich viel zu viel gefallen. 
Die Kleine weiß, dass wenn die Mutter da ist, dass sie dann alles machen kann ohne wirklich Konsequenzen davontragen zu müssen. 

Das finde ich nicht so gut und wenn ich alleine mit ihr bin bringe ich ihr auch bei was passiert wenn sie nicht hört. 

Zum Beispiel beim Einschlafen heute hat sie gedacht sie könnte Mätzchen machen und ich habe dann zu ihr gesagt, dass wenn sie weiterhin die Augen immer wieder aufmacht und rumspielt, dass ich dann runtergehe und meine Arbeit erledige und sie eben alleine einschlafen muss. 

Als sie dann weitergemacht hat habe ich dann so getan, als würde ich den Raum verlassen. Hab mich neben ihr Bett gesetzt, sodass sie mich nicht sieht und sie hat gedacht sie müsste jetzt alleine einschlafen. Das hat ihr natürlcih nicht gefallen. Aber so lernt sie was es bedeutet wenn man nicht hört. 

Heute Abend bin ich dann mit zwei andern Mädchen aus meiner Betreuergruppe Bowlen gegangen und es war schön mal aus dem Haus zu kommen und was zu unternehmen. 
Den Kopf freibekommen :) 

In den nächsten Tagen muss ich ein paar Sachen klären und ich hoffe, dass sich die Sache mit der Kleinen bessert. 

Auch wenn es schwer ist im Moment. Ich werde weiterhin die Zähne zusammenbeißen :) 

Gute Nacht ! :*