Der erste Tag als einziges Au-Pair.

Tja was soll man sagen. Das andere Au-Pair ist jetzt weg. 
Man hat es der Kleinen heute morgen angemerkt. Sie wollte nicht aus dem Bett, hat erst nach einer Zeit angefangen zu reden und war irgendwie bedrückt. 

Sie hat trotzdem zu mir gesagt, dass sie froh ist, dass ich jetzt da bin um mich um sie zu kümmern. 

Ich mag die Kleine wirklich sehr. 

Meine Gastmutter hat sich dann fertig gemacht, während ich mit der kleinen gefrühstückt habe und gespült habe. 

Wir sind dann shoppen gegangen. 

Diesmal Kleidung. 

Da wir wieder über Mittag gefahren sind musste ich versuchen die Kleine im Auto zum schlafen zu bekommen, während die Mutter weitergeshoppt hat. 
Ziemlich schwer, denn wenn man hier in Amerika sein Auto abschließt dann hupt es. 

War ziemlich nervig. Jedesmal wenn ein Auto gehupt hat hat sie auch wieder die AUgen aufgemacht. Nach einer Zeit hab ich es dann aber doch hinbekommen. 

Wir sind dann auf dem Heimweg noch an einem Spielplatz vorbeigefahren. 

Eigentlich wollten wir dort nur ne halbe Stunde bleiben. Im Endeffekt sind wir zwei Stunden geblieben, weil die Kleine neue Freunde gefunden hat und es war soo schön ihr zuzusehen wie gut sie mit den andern Kindern klarkommt. 

Dann gab es zu Hause Abendessen und wir haben noch gespielt. 
Ich bin dann in mein Zimmer gegangen und habe es zu MEINEM Zimmer gemacht. 

Was wäre ein Zimmer ohne Fotos? 
Ich habe einen riesen Spiegel in meinem Zimmer und den habe ich einmal mit Fotos umrundet und alles ein bisschen individuell eingerichtet. 
Jetzt ist es Zeit sich wohlzufühlen :) 

Gute Nacht