Dear Mr President..

Alle haben mich gestern oder heute gefragt, ob ich nervös bin oder war in die neue Familie zu kommen. 
& kurz bevor ich gefahren bin war ich schon etwas nervös aber eigentlich eher wegen der Tatsache das ich alleine in NY ein Taxi finden muss und alleine rumrennen muss mit meinem Gepäck. 
Ich hatte ein so gutes und gelassenes Gefühl bei der Familie, dass ich die ganze Fahrt über sogar ziemlich ruhig war. 

Die Fahrt war aber schrecklich. 
Warum? 
Über dei Politik von Obama kann man streiten aber an sich fand ich den ersten schwarzen Präsidenten im weißen Haus immer ganz sympathisch. 

Heute sind mir alle Sympathien entfleucht. 

Da sich der Präsident heute dazu entschieden hat einen Überraschungsbesuch in New York zu machen war der Verkehr schrecklich. 

Anstatt 2 1/2 Stunden bin ich 4 1/2 Stunden mit dem Bus gefahren. 

Dazu kam dann noch, dass wir im 2. Stock des Busparkplatzes angehalten haben. Da es auf der Seite keine Rolltreppe oder sowas gab musste ich meine Koffer also die Treppe runter schleppen. Nach 15 Minuten kam dann ein Gentleman vorbei und hat mir geholfen sie runtertragen und ich war ihm so dankbar, dass ich die ganze Zeit nur Danke und Danke so sehr gesagt habe bis er gesagt hat ich soll aufhören mich zu bedanken es wäre selbstverständlich einer jungen Dame zu helfen :) 

Dann musste ich mir bei dem ganzen Chaos auch noch ein Taxi suchen und die Schlange an Menschen die eins wollten war wirklich lange. 

Als ich dann das Taxi hatte mussten wir durch den schlimmen Verkehr fahren. Zusätlich hat es mich sehr beunruhigt, dass der Taxifahrer auf der Fahrt 3 mal nach der Adresse nachgefargt hat. 

Als ich dann da war musste ich noch ein Stück zu Fuß laufen. 

Natürlich bin ich bei meinem super Orientierungssinn erstmal in die falsche Richtung gelaufen. 

Meine Hostmum hat aber gesagt, dass ihr das auch immernoch passiert in NY. :) 
Die hat sich natürlich schon Sorgen gemacht weil ich so richtig spät war und war dann froh als ich endlich ankam. 

Es war ein total gelassener Empfang. :) 
Und auf der ganzen Autofahrt hatten wir immer was zu erzählen. Wirklich relaxt. Ich war kein bisschen nervös was ich selbst schon ein bisschen komisch fand. 

Wir haben sogar im Laufe des Abends angefangen Witze zu machen und sie hat mich beim Abendessen richtig verarscht was ich natürlich nicht gemerkt habe weil ich Nixchecker #1 bin :D 

Die Kinder haben mir beide ein Willkommensbild gemalt und haben mir mein Zimmer gezeigt. Sie sin wirklich soooooo süß :) 
Zum Knuddeln. 

Der Kleine hat mich dann gefragt ob ich ein Glas Wasser will oder ob ich dies und jenes will. Er hat sich richtig gut gesorgt. 

Den Gastvater hab ich noch nicht kennengelernt aber er ist mir sympathisch, denn er ist der erste Ami bisher der Fußball schaut. Außerdem träumt er davon mal nach Deutschland zu kommen, weil es bei uns keine Geschwindigkeitsbegrenzungen gibt :) 
Morgen startet mein Tag um 7.15 und deswegen muss ich mich jetzt mal ins Bett machen. 

War ein echt anstrengender Tag. 

Eins kann ich euch allerdings sagen. 
Das Klima hier in der Familie ist schon ganz anders als in meiner alten Gastfamilie und auch allgemein ist es ganz anders. 

Alles ist so relaxt und entspannt die Gastmutter ist wirklich lustig und die beiden Hunde mögen mich anscheinend auch obwohl sie Fremde normalerweise nicht mögen. 

Ich hoffe wirklich, dass das hier klappen wird und das ich meine restlichen zehn Monate und die eine Woche in dieser Familie verbringen kann :) 

Gute Nacht ! :*