Kleiner Nervenzusammenbruch

Der Tag heute hat eigentlich ziemlich gut angefangen. 

Ich hab J, dem jetzigen Au-Pair ausgemacht, dass wir nochmal Frühstücken gehen, weil sie sich im Caffee mit einer Freundin treffen wollte um einen Trip zu planen. 

Bevor wir dann losgefahren sind hat sie gesagt, dass sie mal nachfragen kann ob ich am Wochenende mit ihr an die Niagarafälle fahren kann. 

Hier gibt es einen College-Kurs, bei dem man am Ende ein Wochenende zu den Niagarafällen fährt und den hat sie belegt. Da noch Plätze frei sind hat sie dann mal nachgefragt ob ich mitkommen kann. 

Eine Antwort kam allerdings noch keine. 

Dann sind wir also losgefahren. 

Ich hab meiner Programmdirektorin dann geschrieben ob sie mich heute endlich freischalten wird. 
Und eine halbe Stunde später hat sie mir dann geschrieben, dass sie mich heute freischalten wird und das sie eine Familie gefunden hat, die gut zu mir passen würde. Sie würde mich dann sofort mit ihnen matchen. 

Ich war dann total aufgeregt. 

Eine Familie in Atlantic City. Allerdings hatsie mir nicht gesagt wie viele Kinder und welches Alter. 

Das ist ja eigentlich das wichtigste. 

Kurz vorher hatte ich noch einen Zuckerschock. 

Da ich wegen den Temperaturen keine Lust auf eine warme Schokolade hatte hab ich mir eine geieiste Schokolade bestellt. 

Heiliger Strohsack war das süß. 

Ich hab mich gefüllt, als würde ich aufgelösten Zucker trinken. 

Aber nach einer Zeit fand ich das Zeug echt lecker! :D 
Ich war dann also ziemlich gut gelaunt, weil ich gedacht habe, dass sich jetzt endlich was tut und ich mit Familien in Kontakt komme und vielleicht eine perfekte finde. 

Ich wollte einfach wissen wie die Familie so ist und wie viele Kinder sie haben und was sie so in ihrer Freizeit machen und und und.... 

Und dann kam das ernüchternde.

Ich hab den ganzen Tag vor meinem Laptop gesessen und darauf gewartet, dass sich was tut weil ja unmissverständlich gesagt wurde, dass das heute passiert. 

Allerdings hat sich den ganzen Tag nichts getan. 

Auf meine E-Mails wurde nicht mehr geantwortet und ans Telefon ist niemand mehr gegangen. 

Ich hatte dann eine klitzekleine Krise. 

Ich hab mich einfach mega geärgert, dass sie mich jetzt schon seit über einer Woche warten lassen. 

Meine Nerven sind total überstrapaziert. 

Ich bin hier in einem fremden Land und auch wenn meine Betreuerin und ihre Familie total nett zu mir sind will ich ihnen ja nicht unnötig lange zur Last fallen. 

EINE WOCHE und niemand bekommt es hin mich freizuschalten. 

Das hat mich richtig geärgert und auch wenn mir bisher ja noch keine Zeit angerechnet wird kann ich euch eins sagen: 
Wenn morgen bis Mittag nichts passiert, dann werde ich denen ihr Büro mit Anrufen bombardieren, bis mir jemand hilft und mich freischaltet. 

Egal ob die dann genervt sind oder nicht. 

Ich hab ein Recht darauf, dass sich endlich jemand dazu bequemt mich freizuschalten. 

Danach war ich dann ganz froh, dass J und die Tochter meiner Betreuerin L mich dazu eingeladen haben mit ihnen shoppen zu gehen und dann was zu essen. 

Wir sind dann also in genau einen ! Laden shoppen gegangen und das einzige was ich gekauft habe war Aloe-Veragel für mein Sonnenbrand.

Beim Essen später haben mir L und J dann erzählt, was meine Gastmutter alles über mich gesagt hat. Und sie hat gnadenlos gelogen. 

Sie haben auch gesagt, dass ich mir keine Gedanken machen soll, weil das Au-Pair vor mir N anscheinend in ihrem kompletten Aufenthalt Probleme hatte. 

Warum sie mir von denen nicht im Vorraus was gesgat hat weiß niemand. 

Und mich hat es ein bisschen geärgert. 

Die Tatsache das mich anscheinend alle vor meiner Anlunft für dumm verkauft haben hat mich pissig gemacht aber jetzt denk ich mir auch einfach, dass es vielleicht so kommen musste. 

Wer weiß, was jetzt auf mcih wartet. 
Vielleicht war es gut, dass ich diesen Weg gehen musste . 

Wer weiß ? 

Gute Nacht :)