Erleben

Mein Vater hatte recht als er letzte Woche zu mir gesagt hat, dass ich mehr unternehmen soll. 

Leute hier kennenzulernen ist aber gar nicht so einfach wie es bei anderen immer aussieht und wie es sich anhört. 

Zu Hause läuft das alles so nebenbei ab. 
Man lernt Menschen in der Schule oder beim Training kennen und das geht irgendwie ganz automatisch mit den Freundschaften. 

Alleine sein ist nicht so mein Ding und deswegen mag ich es auch nicht alleine irgendwo hinzugehen. 
Ich will reden, unternehmen und lachen. 
Und wenn ich das alleine mache dann hören sich zwei von den drei Sachen schonmal dumm an. 
ICh meine stellt euch mich mal mitten in Ny vor wie ich mit mir selbst rede und mich danach dann kaputt lache weil ich gerade so ein guten WItz gerissen habe :D 

Es ist nicht so, dass ich nicht lache. 
Ich bin glücklich. 

Die Familie ist wahrscheinlich das beste was mir passieren konnte und ich weiß mittlerweile, dass mich zu Hause niemand so schnell vergisst. ( eine meiner größten Sorgen). 

Zu meinem Glück hab ich jemanden gefunden, der sich morgen mit mir in NY trifft. 
Und warum? 
Ich hatte langweile und daher hab ich im Internet in Au-Pair Gruppen nachgefragt ob jemand Zeit und Lust hat. 
Also hat S mir dann geschrieben. 
Wir waren zusammen in der Trainings School und sie ist auch aus Deutschland. 
Sie hatte allerdings nicht so viel mit uns deutschen Mädels zu tun. 
Trotzdem treffen wir und morgen und ich freue mich schon riesig. :) 

Wir gehen auf ein Reggea-Festival in Coney-Island, was in Brooklyn ist. :) 


Ich hoffe,hoffe, hoffe, dass das ein toller Tag wird und das ich in den nächsten Wochen mehr unternehme. 
ich meine es gibt so viel was ich erleben will und am Montag bin ich einfach mal schon 3 Monate hier. 

Noch ne Menge Zeit übrig. Aber keine Zeit, die man verschwenden sollte. 
Nächsten Sonntag werde ich mit meiner Gastfamilie zu 6 Flaggs fahren um die Familie meiner Gastmutter zu treffen. 6 Flaggs ist ein Erlebnispark. Scheint riesig zu sein. 

Und in 2 Wochen fahre ich mit meiner Gastfamilie an ein Haus am Strand für ein paar Tage. 
Das macht die Familie meiner Gastmutter jedes Jahr einmal um sich nicht aus den Augen zu verlieren. 
Und erstens ist es dort wunderschön. Und zweitens mag ich meine Gastfamilie :) 

 

Was mich auch hoffen lässt ist, dass im August immer ne Menge neue Au-Pairs kommen, was bedeutet, dass ich ja vielleicht noch mehr neue Leute kennen lerne. 
Und um ein bisschen eingebildet zu sein: 
So schlimm bin ich auch mal wieder nicht ?! :D