Happy One Month !!! :)

Heute bin ich ein Monat in meiner Gastfamilie 1.0 . :) 
Als meine Gastmutter am Abend gesagt hat, dass heute der 17. ist und ich das dann realisiert habe sind uns beiden fast die Augen aus dem Kopf gefallen. 

Ich kann gar nicht glauben, dass ich jetzt schon ein Monat in dieser Familie hier bin. 

Meine Gastmutter hat bevor ich hier ankam zu mir gesagt, dass die ersten Wochen schwer werden könnten, weil es SOmmerferien sind und der Arbeitsplan dann nicht so routiniert ist wie sont, wo jede Woche das gleiche passiert. 

Im Gegensatz dazu waren die letzten 31 Tage aber einfach der Hammer in dieser Familie. 
Wenn mich jetzt jemand fragen würde, dann würde ich schon sagen, dass meine Gastfamilie das beste ist was mir hätte passieren können. 

Ich bin so froh, dass ich ausgehalten habe. 

Ich bin voller positiver Energie. 
Jeden Morgen wenn ich aufwache bin ich zwar muffelig aber sobald eine von den Türen der Kids aufgeht bin ich am strahlen. 
& die Kids auch. :) 

manchmal, wie auch heute Abend, liegen wir einfach nur rum und kuscheln miteinander. 
Das brauche ich auch. 

Zu Hause hab ich ja auch ne Menge gekuschelt. 
& ja ich bin 19 und kuschel noch mit meinen Eltern. Zwar jetzt keine halbe Stunde. 
Aber manchmal brauche ich einfach ne Umarmung oder mal nen Gute-Nacht-Kuss. 

Das ist einer der Punkte den viele Freudne von mir einfach nicht verstehen können. 
Aber ich habe es aufgegeben die Quintessenz unserer Familie zu beschreiben und zu erklären. 
Die besten Dinge kann man nicht beschreiben. 
Ich hab mir eben mal den Blogeintrag durchgelesen, denn ich geschrieben habe nachdem ich 1 Monat bei meiner alten Gastfamilie gelebt habe und dann ist mir aufgefallen, dass ich nach einem Monat schon gar nicht mehr in der Familie war und schon bei meiner Betreuerin gelebt habe. 

Wie schnell alles den Bach runtergegangen ist mit meiner ersten Familie. 
Naja in dem oben genannten Blogeintrag gab es diese Textstelle hier: 

Ich hatte dann eine klitzekleine Krise. 

Ich hab mich einfach mega geärgert, dass sie mich jetzt schon seit über einer Woche warten lassen. 

 

Meine Nerven sind total überstrapaziert. 


Ich glaube jeder der meinen Blog liest weiß, dass es mir im Moment viel viel viel besser geht. 

Ich bin sooo so stolz darauf, dass ich auch in der schweren Zeit so weit weg von zu Hause nicht aufgegeben habe  und das habe ich zum großen Teil meinen Leuten zu Hause zu verdanken. 
Danke für die Unterstützung. 
Und das größte Dankeschön dabei geht wohl verdientermaßen an meine geliebte Schwester ( hört sich altbacken an :) ) . 
An den Tagen und in den Momenten an denen ich kurz davor war jegliche Hoffnung zu verlieren konnte ich immer darauf zählen, egal welche Uhrzeit es zu Hause ist, das meine Schwester mit zurückschreiben wird und ein paar ehrliche und aufmunternde Worte für mich hat. 

Ich weiß das wirklich sehr zu schätzen. ♥

Nur zwei Personen auf dieser Welt haben das Glück deine Geschwister zu sein und eigentlich ist das unfair. 
Man soll ja teilen. 
Und du hast genug Fürsorge für mindestens noch 5 Geschwister die andauernd Probleme haben. ;) 

Aber so hab ich mehr davon ! :D

& jetzt hast du ja deine eigenen zwei Männer die das bestimmt genauso zu schätzen wissen auch wenn sie es nicht sagen. :) 
Heute morgen war ich in meiner Pause im Fitnessstudio. 
Ich hab mich dazu entschieden heute hauptsächlich Beine und Po zu trainieren und danach schwimmen zu gehen, damit ich kein Muskelkater bekomme. 
Und entweder hat das Schwimmen und die Sauna wirklich was gebracht, oder ich hab zu wenig gemacht. Aber so schlimm wie vorgestern fühlt es sich nicht an. 

Ich hab aber ne Menge gemacht. 
Ich war zum aufwärmen auf dem Laufband .
Und dann hab ich volles Programm gemacht. Beinpresse, Leg Extensions, Leg Curls, Stufen laufen, Stepper und und und. 
ich hab mir vorher ein Trainingsprogramm rausgeschrieben, damit ich weiß was ich wie oft zu machen habe. 
und wie das überhaupt funktioniert. 
Hier bei uns gibt es ja keine normalen öffentlichen Schwimmbäder( wie man das bei uns gewohnt ist) und daher nutze ich das Schwimmbad im Fitnessstudio. Danach wollte ich noch schnell in die Sauna und war geschockt. 
Menschen gehen hier mit ihren Sportklamotten in die Sauna. 
Die gehen da komplett angezogen rein. 
ich bin zwar auch mit meinem Bikini gegangen weil ich qusste, dass man nackt hier nicht macht aber ich war dach sehr verblüfft als die alle mit ihrem Handy dadrin am spielen waren und Musik gehört haben. 
Das hat einfach gar nichts von der Entspannung die es bei uns zu Hause in der Sauna gibt, wo man dann wirklich einfach nur dort sitzt und sich auf sich konzentriert. 

Naja. 
ich hab dann heute mit den Kids einen Apfelkuchen gebacken und wir haben unsere eigenen Kindereier gemacht. 
Das war vielleict mal ne Sauerei. 
Erst habe ich weiße Schokolade geschmolzen und auf die Eier, die ich mit Zahnstocher auf einem Pappkarton fixiert habe aufgetragen. 
Allerdings hatten wir zu wenig weiße Schkolade. Komischerweise. 
WIe ich nachher festgestellt habe hat die Kleine sich immer mal wieder welche geklaut wenn ich weggeguckt habe. 
Hat sich dann an ihrem Schokomund verraten. 
Danach haben wir braune Schokolade geschmolzen und drübergestrichen und jetzt sind die Eier am trocknen. 
Morgen treffen wir uns nach dem Camp mit den Nachbarskinder im Park und haben ein Picknick. Danach gehen wir mit ihnen in die Bücherei. :) 
Wenn die Anachbarskinder da sind, dann sind die Kinder wenogstens beschäftigt und ich kann ein wenig in Ruhe herumstöbern :) 

Naja nachdem ich dnan mit meiner Gastmutter gegessen habe ( ich wurde gemästet. Ich habe ein Buritto fertig gehabt, da hatte ich schon den nächsten auf dem Teller )  hab ich Alvin und die Chipmunks erwähnt ( falls ihr ihn noch nicht gesehen habt GUCKT IHN EUCH AN!!!!! ). Daraufhin haben wir den dann geschaut und ich habe nach 5 Minuten die Kleine auf meinem Schoss liegen gehabt und den Kleinen an meiner Siete. Und so haben wir dann den Film geschaut. 

Die Gastmutter hat den Kindern dann irgendwann gesagt, sie sollen mich in Frieden lassen und dann hab ich gesagt, dass das total ok ist. 
ehrlich gesagt war ich froh, dass die Kinder zu mir kuscheln kamen. 
1. Brauche ich das Kuscheln wie gesagt auch

2. Haben die Kids schön warm gehalten

3. So haben meine Gasteltern auch sehr schön gesehen, wie super die Kinder und ich miteinander klarkommen (wissen die aber eh) 

Es ist komisch aber bei den Kindern hier hab ich ein ganz anderen Elan als in meiner alten Gastfamilie. 
ich stehe gerne morgens auf. Ich hab bei den dümmsten Aktionen Spaß. Ich mache dauernd Blödsinn mit den Kindern und ich habe ein Draht zu ihnen. :) 
Und das ist es, was mich wirklich glücklich macht. 
& das ist, was meine Eltern gut schlafen lässt. 
Und deswegen mach ich das jetz auch mal ! :) 
HAPPY ONE MONTH HOST-FAMILY #2 ! ♥