Schneetag & Zahnarzt

Heute war mein erster ,,halber" Schneetag.

Da es am Morgen Blitzeis gab wurde die Schule erst 2 Stunden später aufgemacht, da die Busse bei dem Eis ja nicht fahren können.
Meine Gastmutter hat mir dann ne Nachricht geschickt das ich einfach im Bett bleiben soll und wenn ich höre das die Kinder wach sind soll ich dann ganz normal in den Tag starten.

Wenn die Schule 2 Stunden später anfängt macht der Kindergarten komplett zu morgens, da es für die Kleine keinen Sinn machen würde nur für 1 Stunde hingebracht zu werden.

Ich hatte also doppelt ,,Glück".
1. sind die Kinder bis um 9.15 im Bett geblieben (am Wochenende werden sie immer um 6.30 wach weil sie aufgeregt sind das sie den ganzen Tag spielen können)

2. war ich vormittags dann mit der Kleinen alleine zu Hause was echt easy ist.
Sie will dann immer in meinem Zimmer spielen was bedeutet, dass sie auf meinem bett sitzt und mit ihren Puppen spielt und ich räume auf oder so.

Wenn beide Kinder da sind lass ich sie nur ungern in mein Zimmer, weil der Große immer alles anfasst und durcheinander macht.

Die kleine guckt einfach nur und fragt :D

Am Nachmittag waren wir dann zusammen mit der Gastmutter beim Kinderzahnarzt weil Jackson zwei Löcher in den Zähnen hat.

Gott der junge macht einen bekloppt.
der hat schon geheult bevor er einen Fuß im Behandlungszimmer drin hatte.

Als er dann Röntgenbilder machen gehen sollte wollte er nicht seine Mama sondern mich dabei haben *.*

Schönes Gefühl.
Zurück zu Hause hat er dann bei den Hausaufgaben angefangen zu weinen und mir erzählt, dass seine ,,Freundin" Anne immernoch krank ist und das er immer an sie denken muss und sie ganz schrecklich vermisst.
Gott das war so süß :D