Key West

Mama

Nach einer mehr oder weniger guten Nacht haben wir uns nach dem Frühstück zum Shoppen begeben. Die Gastgeberin hat uns den Tipp gegeben, das es in Key West ein Outlet-Center gibt.

Wir haben uns dann das wichtigste an Klamotten gekauft. T-Shirts, kurze Hose , Unterwäsche,. socken, Bikini und einen Koffer, um unsere Sachen dann am Freitag mit dem Flieger nach Stamford zu befördern.

Nach unserer Shoppingtour sind wir dann ins Centrum von Key West gefahren. Dort angekommen, haben wir unser Ticket für die Hop on- Hop off-Tour eingelöst. Der Bus hat uns dann an verschiedene Sehenswürdigkeiten gebracht. Wir konnten dann überall aussteigen, was wir uns anschauen wollten. Verschiedene Präsidenten haben in Key West Urlaub gemacht, an diesen Häusern sind wir vorbei gekommen. Präsident Trumann war so begeistert von dieser Stadt, das er Key West  als Hauptstadt ernennen wollte. Am berühmten Katzenhaus von Ernest Hemmingway haben wir sogar eine sechspfotige Katze erblickt. Der Film von James Bond 'Licence to kill` wurde auch hier gedreht.

Bis jetzt hatten wir ja nur von einem südlichsten  Punkt von Amerika gehört. Es gibt aber zwei. der an dem auch alle Fotos gemacht werden, war der südlichste Punkt bei der Entdeckung von Key West. Der wirklich südlichste Punkt ist dadurch entstanden, weil die Navy Sand an anderer Stelle abgetragen und an dieser Stelle wieder aufgetragen hat.

Während der Bustour haben wir auch das von Nadine geliebte Hardrock-Cafe gefunden. Dort mussten wir natürlich auch noch hin. Laut Nadine`s Aussagen, hat sie noch kein so cooles Hardrock-Cafe gesehen. Nachdem wir uns dort eingedeckt hatten, sind wir noch in einen Lebensmittelladen um Verpflegung für den morgigen Tag zu besorgen. Dort hat Nadine Brot gesehen das aber nur ausgesehen hat, wie deutsches Brot. Unterwegs hat Nadine schon mal paar Scheiben gegessen(besser als immer nur Toastbrot), so die Aussage von Nadine. In unserer Unterkunft angekommen haben wir dann unsere neu erworbene und unsere übrig gebliebene Wäsche gewaschen.


Als diese dann im Trockner  seine Runden gedreht hat, sind wir zum Essen gefahren. Wir haben uns für Pizza-Hut entschieden. Nadine`s Augen waren mal wieder größer als der Hunger. Die halbe Pizza ist übrig geblieben.

So und nun sind wir müde und gehen ins Bett.

Gute Nacht