Family Vacations

Im Urlaub streiten Paare öfters als im Alltag.
& da meine Gastfamilie auch nur eine ganz normale Familie ist habe ich auch heute den ersten Streit der Gasteltern mitbekommen.

Zu Hause habe ich immer versucht keine Partei zu ergreifen, was es immer ziemlich kompliziert gemacht hat.
Jeder der mich kennt weiß , dass ich jemand mit eigener Meinung zu allem bin :D

Bei dem Streit konnte ich meine Gastmutter aber sehr gut verstehen und ich war kurz davor meinen Gastvater selbst anzuschnauzen.
was er in dem Moment gemacht hat war einfach gefährlich und unerwachsen.

Fangen wir von vorne an ich habe ja ne Menge zu erzählen.

 

Ich hab ganz vergessen zu erzählen, dass wir zu unserem Urlaub die PS3 &PS4 mitgebracht habe. Ich konnte es kaum fassen als ich das mitbekommen habe.

Das Zweite was ich vergessen habe zu erwähnen war, dass wir an dem Tag am Meer nicht ins Wasser gehen durften weil die Wellen so hoch waren. Diese waren so hoch, da etwas weiter auf dem Meer ein Tornado gewütet hat. Das war also das erste mal, das ich wenn auch nur passiv von so einem Naturspektakel betroffen war.

 

Am Freitag sind wir dann statt ans Meer zu gehen zum Pool gefahren. Das erste mal, das ich hier in Amerika ein öffentliches Schwimmbad wie man es bei uns zu Hause kennt gesehen habe.
Meine gastmutter hat auch geasgt dass die hier sehr selten sind.

Wir sind dann ein bisschen rumgeschwommen und sind zum späten Mittagessen in ein Restaurant in der Stadt gefahren, weil die Kinder nicht das Essen vom Poolkiosk essen wollten ....

In meinem Jahr hier lerne ich bestimmt viel aber ich glaube vor allem werde ich danach wissen wie ich meine Kinder später mal erziehen will und wie nicht.

Ich hätte das Essen dort ja auch lieben gerne genossen aber da war so ein dummer Musiker von der Westküste der kurz nachdme wir gesessen haben angefangen hat genau hinter mir fünfmal zu laut zu singen. Komplett mir Verstärker und allem natürlich.

Ist wahrscheinlich eine Angewohnheit die ich von meinem Vater habe.
Wenn gegessen wird, sollte es zumindest einigermaßen ruhig sein.

Deswegen haben die Kakaos am morgen mit meinem Vater auch am besten geschmeckt. In Ruhe genossen :)

Was freue ich mich schon auf unseren nächsten gemeinsamen Kakao Papa :)

Danach sind wir dann noch ein bisschen rumgelaufen und als wir dann zu Hause waren haben wir alle ein kleines Snoozie gehabt.
Nachdem alle dann wieder wach waren haben wir noch gegessen und dann war der Tag auch schon wieder vorbei.

 

Samstags morgens musste ich dann nochmal ein paar Stunden arbeiten. Also Frühstück machen und die Kids belustigen bis die Eltern dann wach und fertig gemacht sind.

Wir sind dann wie gesagt gegen Mittag zu dem alten Bekannten meiner Gastmutter gefahren. Ein professioneller Pokerspieler. Über den Handel hab ich dann auch mitbekommen, dass meine Gasteltern auch pokern. Aber nur ab und zu. :D

Die Frau des Pokerspielers war sehr nett zu mir und da sie in NY-Stadt lebt hat sie mich sogar eingeladen sie mal besuchen zu kommen wenn ich mal in der City bin. :)
Sie und meine Gastmutter haben dann über Au-pairs geredet weil M, das ist die Frau des Pokerspielers auch zwei Kinder haben und ihre Nanny schon relativ alt ist.

Meine Gastmutter hat dann erzählt wie das so ist und plapla. Und dann hat sie gesagt, dass ich jetzt schon seid zwei Monaten da bin und hinter vorgehaltener Hand hat sie dann gesagt, dass ich great bin :) :) :)
Zu der Zeit sind wir übrigens im Pool rumgeschwommen.
Ich hab mir ne Matratze geschnappt und bin mindestens ne Stunde einfach nur rumgetrieben.

Nach einer Zeit hat M mich dann gefragt ob es mein erster Aufenthalt hier in Amerika ist und als ich dann mit Ja geantwortet habe waren alle ganz verblüfft.
Sie hat dann gesagt, dass mein Englisch so gut und vor allem akzentlos ist und meine Gastmutter hat dann geantwortet, dass sie manchmal einfach vergisst, dass ich nicht muttersprachlich Englisch bin :)
Das und die Sonne haben so gut getan :)

Es war einfach ein toller Tag.

Nachdem Essen haben wir dann alle zusammen auf der Terasse gesessen und geredet und mein Gastvater hat dann zu den Freunden gesagt, dass ich einfach großartig wäre. Er hätte noch nie jemanden mit solch einer Geduld gesehen. :)

Als sie dann über die Frage gesprochen haben ob meine Gasteltern noch ein Kind haben wollten kam zwar ein klares Nein aber ich es wurde dann rumgescherzt und ich habe dann gesagt, dass wenn es noch während meiner Zeit hier kommt ( was ja schon gar nicht gehen kann...8 MOnate to go :) ) das sie sich dann eine neue Nanny suchen müssen weil ich von er Organisation aus nicht auf ein Baby aufpassen darf. Mein Gastvater hat dann gesagt : Wir würden alles machen um dich trotzdem zu behalten. Glaub mir.

Genauso sehr wie ich Glück mit der Familie hatte im Rematch hatten sie es auch wie es scheint :)

Was ich noch krass fand. Da war eine Frau mit ihrem Mann und Sohn. DIe mutter war mir von Anfang an unsympathisch.

Wie sich heraugestellt hat zurecht.

Manche Leute können keine Kinder bekommen und hier in Amerika ist es legal das man das eigene Kind von einer Leihmutter austragen lässt. Es ist dann das eigene Ei und das Sperma des Mannes und das wird dann in die Leihmutter transplantiert.
Hier in Amerika gibt es aber auch ne Menge verrückte Leute, die irgendwie komische Wertschätzungen haben.

Diese Frau hat ihr Kind von einer anderen Frau austragen lassen, weil sie ihre Figur nicht ruinieren wollte und im  Training für Triathlon bleiben wollte.
Ernsthaft ?

Bin ich die einzige die das irgendwie herzlos und egoistisch findet ?

 

Eigentlich war dann für Sonntag morgen angesagt früh aufzustehen, damit ich noch Zeit habe mit K zu skypen bevor wir fahren.

Es kam allerdings besser, wir haben Samstag Nacht auf Sonntag eine Kleine Ewigkeit miteinander geskypt. Das Ding ist, dass die Zeit immer viel zu schnell vergeht wenn man mit zu Hause skypt. Trotzdem tut es jedesmal gut eine Stimme zu hören, die man schon länger als 4 Monate kennt.

Ich hab gesagt, dass sich die Dinge zu Hause ändern werden.
Was ich allerdings ganz vergessen habe ist, dass ich mich auch ändern werde und das ist auch gut so.

Wir haben dann also versucht über das skypen zusammen einzuschlafen, was allerdings nicht geklappt hat.

Irgendwann um2.30 haben wir es dann aufgegeben und widerwilig aufgelegt.

 

Und dann kam der kurze Schlaf zum Sonntag.

Da ich meine Sachen schon gepackt hatte habe ich darauf gewartet, dass meine Gastmutter irgendwann anfängt das ganze Zeug zusammenzupacken, damit ich ihr helfen kann.

In der Wartezeit hat mein gastvater mir schon viel zu viel geredet. Der hat es mit der Ruhe am Morgen auf jeden Fall nicht so und deswegen bin ich dann auch nochmal auf mein Zimmer gegangen wo ich dann auf einmal nochmal aus meinem Rucksack ein Geräusch gehört habe.
Mein Laptop der schon eingepackt war hat mir ein Anruf von K angezeigt.

Zum Guten Morgen sagen :)

Nachdem wir dann nochmal ganz kurz geredet haben habe ich meiner Gastmutter dann auch wirklich geholfen und dann sind wir ne halbe Stunde zu spät losgefahre.
Mein Gastvater wollte aber unbedingt die Fähre schaffen, weil er heute Abend irgendwas mit seinen Freunden geplant hat was suuuper wichtig war.
das war ihm dann sogar so wichtig, dass er mehr als einmal nen Autounfall provoziert hat. Es war so viel verkehr aber er wollte einfach nicht einsehen die Fähre ne Stunde später zu nehmen und deswegen hat ein ein ums andere Mal nicht nur nen Autounfall riskiert sondern genauso das Leben seiner Kinder.

Meine GAstmutter war auch richtig pissig und cih kann es mehr als verstehen.
Wenn man als Vater alleine im Auto fährt wie ne Sau dann ist das schon unverantwortlich aber mit den Kindern, der Frau und natürlich mir im Auto ist das nochmal ne ganz andere Nummer.
Schnell fahren ist ja dann nochmal die eine Sache.. aber auf der gegnerischen Überholspur zu fahren nur um auf der eigenen Seite überholen zu können, Kreuzungen einfach zu überbrettern ohne richtig zu gucken und dann noch nebenbei am Handy immer wieder zu gucken wie lange es noch dauern wird bis wir da sind ist einfach überhaupt nicht cool.

Nach ner Zeit war ich dann auch einfach pissig weil er nicht einsehen wollte, dass es wichtiger ist sicher nach Hause zu kommen anstatt schnell und nen Unfall zu riskieren. 

Nach dem nach Hause kommen hab ich dann auch einfach mein Zeug genommen und bin  in mein Zimmer gegangen.

Und das war pretty much everything von meinem Wochenende.
Hatte ich erwähnt, dass ich angefangen habe mich dabei zu erwischen auf Englisch zu denken ?

Gutes Zeichen.
Sobald ich mich aber erwische denke ich dann auf deutsch weiter und nach ner Zeit erwische ich mich dann wieder dabei auf Englisch zu denken :D

In diesem Sinne.

Good night allezusammen :D