Whale Watching in Boston

2 Tage ohne Blog.
Es tut mir leid.
Meine Hände haben abends schon richtig gezittert weil ich schreiben wollte, allerdings war dieses Wochenende richtig anstrengend und eins hab ich festgestellt.

Langweilig wird es mir hier nicht.

Freitag

Ich war soooo motiviert ins Fitnessstudio zu gehen.

Mittlerweile merke ich nämlich zumindest schonmal an den Beinen, dass sich vom trainieren was tut. Meine Oberschenkelmuskel sind nämlcih gewachsen, was dazu führt, dass meine Hosen jetzt enger werden was mich am Anfang geärgert hat aber naja so ist das jetzt eben. Ich hab dann die Kleinen zur Kita gebracht und hab mich richtig gefreut ins Fitnessstudio zu gehen und dann war da auf einmal dieses komische, laute Geräusch auf der Straße. Das hat sich angehört als würde ein Feuerwerk neben mir hoch gehen. Ganz seltsam.
Dann hab ich die Musik mal ein bisschen leiser gedreht und hab dann gehört, dass da ein komisches Geräusch an meinem Auto ist beim Fahren.

Ich hab dann auch ganz schnell gemerkt, dass ich nen Platten habe und als dann das Lenkrad angefangen hat zu schlackern musste ich es dann einsehen, dass es wirklich mein Auto ist und bin an die Seite gefahren.

Ich hab dann versucht meine Gasteltern zu erreichen weil ich ja natürlich nicht wusste was ich machen soll.
Ich war mit der Situation völlig überfordert.
Nach 20 Minuten hat mein Gastvater mich dann endlich zurückgerufen und ich hab ihm erklärt was passiert ist und er hat dann versucht mir zu erklären wie ich den Reifen selbst aufpumpe. Hat nicht geklappt und der Haken am wechseln war, dass ich das Ersatzrat nicht aus dem Kofferraum gehoben bekommen habe :D

Er hat dann also den amerikanischen ADAC )Triple A) für mich angerufen und dann musste ich 40 Minuten auf den Mann warten.
nachdem er dann erstmal an mir vorbeigefahren ist hat er mir dann den Reifen gewechselt und ich konnte wieder nach Hause fahren.
ich hab dann zu Hause ein bisschen trainiert.

Beim Treppen laufen ist mir der Hund dann hinterhergelaufen, was auch gut für seine Fitness war.

Dann hab ich noch mit zu Hause geskypt.

Gegen Abend kam dann die Tante mit ihrem Mann und den Kinder vorbei. Sie haben das Wochenende hier verbracht.
Die Kinder sind dann alle hoch spielen gegangen und dann hatte ich auch schon wieder Feierabend. Ich hab dann mein Zeug für Boston gepackt und war dann so kaputt, dass ich nicht mehr schreiben konnte.

Vor allem weil die Nacht sehr kurz war.

 

Samstag


4 Uhr aufstehen.

5 Uhr kam N mich abholen , da der Bus um 6.20 am Bahnhof anfahren sollte und wir ne Stunde vorher da sein sollten.
Wir haben dann bis 8.40 gewartet, da der Bus aufgrund technischer Probleme zu spät kam. War für uns natürlich total dumm weil und die Zeit ja dann auch in Boston flöten gegangen ist.

Als wir dann erstmal im Bus gesessen haben hab ich dann ein bisschen geschlafen.
Da sich der Bisfahrer paarmal verfahren hat hat die Fahrt dann anstatt 5 Stunden 6,5 gedauert, was auch schon wieder von unserer Zeit weggegangen ist.

Das allerschlimmste war aber, dass ich mir irgendiwe irgendwann die Hand verdreht haben muss oder draufgefallen bin. Vielleicht am Freitag mit dem Kleinen. Daher tut diese seid Samstag morgen mega weh und ich hab mittlerweile auch ne Bandage zum schonen und Salbe zum heilen.

Als wir dann endlich in Boston waren sind wir dann was Essen gegangen und haben dann die Whale Watch Tour gemacht.
Die erste Stunde hatten wir richtig Spaß.

Der Wellengang war richtig krass und wir haben vorne auf dem Katermaran gesessen was sich dann angefühlt hat wie eine Achterbahn.

Nach ner Zeit ist das dann aber ganz schlimm geworden und N wollte rein gehen, weil ihr nicht mehr so gut war.

Drin ist mir dann auch schlecht geworden, weil ungefähr 75% aller Leute am brechen war. Ich kann das Geräusch einfach nicht hören.
N ist dann auch paarmal raus um sich von ihrem Mageninhalt zu befreien (:D ). Ich hab mir dann einfach nur die Stöpsel in die Ohren gesteckt und versucht alles zu ignorieren.

Nach zwei Stunden sind wir dann stehen geblieben.

Und wir haben tatsächlich Wale gesehen.
4 Stück.

3 große und ein Babybuckelwal.

Die sind dann immer weider aufgetaucht um das Schiff rum und es war einfach atemberauend.
ich weiß gar nicht wie man das beschrieben soll aber es war beigeisternd.

EInmal ist einer von den Walen richtig nah am Schiff aufgetaucht, sodass das Schiff richtig hin und hergeschaukelt ist von seinen Wellen.

Die Fotos dazu folgen morgen.
Als wir dann nach  4,5 Stunden wieder an Land waren waren alle froh, dass die endlcich wieder von den Schiff runterkonnten, weil es einfach nur noch nach Erbrochenem gestunken hat.

Wir sind dann schnell was einkaufen gegangen und haben dann ein Taxi zur Unterkunft genommen.
Eigentlich hatten wir gesagt, dass wir gegen 8 Uhr einchecken werden, was dann aber doch 10 Uhr geworden ist aber die Leute waren mega nett und auch noch richtig jung.
Wir haben beide von den Fotos her gedacht die wären schon älter.
Sie waren beide sehr locker und total relaxed.

Und unser Zimmer war auch richtig schön.

Für den Preis kann man da echt nichts sagen.

Wir hatten ein kleines Körbchen dort stehen, wo Snacks und Wasser für uns drin war und ein Ordner, damit wir uns noch Essen bestellen können wenn wir wollen.

Wir haben dann unsere Sachen gegessen und sind auch ziemlch schnell ins Bett.

 

Heute


Wir sind dann heute morgen noch eine Ducktour (Achtung nicht vom ducken sondern von duck-Ente ) gemacht. Das war richtig cool.

Das war eigentlich eine ganz normale Stadtrundfahrt aber wie eine Ente kann das Boot auf Land laufen aber auf Wasser auch schwimmen.

Somit hatten wir eine 60 Minuten Stadtrunfahrt und dann sind wir 20 Minuten geschwommen.

Da wir dann richtig knapp zum Bus zurück kamen hatten wir dann nichtmal Zeit uns was zum Essen zu kaufen. Wir haben also den ganzen Mittag nichts Essen können.
Ja und dann sind wir wieer ne Weile lang nach Hause gefahren und dann war ich hier duschen und hab was gegessen. Jetzt liege ich im Bett und bin einfach nur noch froh gleich einzuschlafen.

Fotos folgen morgen.

-versprochen-

 

Von meiner Meinung zu Boston hat sich allerdings nichts geändert.

Ich mags immernoch nicht.