Tag Nr. 1 & Abflug ! :)

Heute ist der Tag also gekommen, an dem ich mich in ein unbekanntes Land begebe. Ohne Familie, ohne Freunde und vor allem ohne Freund.

Schon komisch.

Die Verabschiedungen gestern waren hart. Mit dem Freund Schluss zu machen obwohl es nie Probleme gab und alles eins a gelaufen ist ist komisch.

falls ihr jetzt da sitzt und denkt sind die dumm? Dann erkläre ich euch das mal.

Wir machen das, weil wir im guten Auseinandergehen wollen. Wir sind Realisten. 13 Monate 6134km voneinander entfernt zu sein ist nicht einfach und bevor einer von und beiden Dummheiten anstellt oder das einfach nicht mehr aushält und der andere dann enttäuscht ist machen wir lieber im Vorraus Schluss, bleiben Freunde und schauen nach dem Jahr nochmal weiter.

Dann musste ich mich noch von meinem Neffen verabschieden, was mir wirklich nicht leicht gefallen ist. Ich weiß, dass wenn ich zurück komme mein Neffe keine Verbindung mehr zu mir hat. Dafür ist die Kröte noch viel zu klein.

Sogar mein Schwager hat geweint. Und falls du das jetzt liest: Von dir hab ich das echt am wenigsten erwartet ;)

Dann noch meine Oma, meine Tante und noch ganz viele andere.

Es ist nicht gerade leicht, sich von der kompletten Umgebung verabschieden zu müssen.

Beschreiben kann ich das Gefühl allerdings nicht. Ich versuchs mal. Das fühlt sich an als wäre das Herz schwerer und wenn man drüber nachdenkt warum das so ist überschwemmt einen das Gefühl und man weint.

Jetzt gerade weine ich nicht. Dafür bin ich zu müde.

Naja auf jedenfall bin ich heute Morgen dann mit Schwester,Bruder,Mama,Papa,Oma und bester Freundin im Schlepptau zum Flughafen.

Ehrlich gesagt. Ich habs mir schlimmer vorgestellt. Es war schwer sich zu verabschiede. Zu wissen, dass wen man die Leute das nächste mal wieder sehen wird ne ganze Weile vergangen ist aber dafür habe ich mich entschieden und dafür kämpfe ich jetzt auch.

Genug Leute von euch denken, die Kleine Nadine die packt das eh nicht. Aber genau ihr gebt mir am meisten Ansporn.

Ich werde es euch, meiner familie und vor allem mir zeigen wie stark ich bin.

Der Flug war ziemlich entspannt.

Erstmal gings ja nur bis nach London. Ich hab keine Träne vergossen.

Aber im Flieger von London nach New York durfte ich dann das Geschenk meiner Schwester öffnen und die Tränen sind 1 Stunde lang in Strömen geflossen.

Meine Sitznachbarn waren sehr nett, das Essen hat geschmeckt und man konnte gute Filme schauen und gute Musik hören.

Als wir dann hier ankamen ( ich und noch neun andere Deutsche, alle sehr nett) mussten wir erstmal noch 2 Stunden am Flughafen auf Leute auf einem anderen Flieger warten. Zwei vin denen waren irgendwie verschollen. Die verrückten Mexikaner :D

Hier in der Traning-School ist es ganz ok. Wie eine Jugendherberge. Ich teile mir mein Zimmer bisher nur mit einem Mädchen aus Kulumbien, die die ganze Zeit am weinen ist.

Ich habe seid dem Flug nicht mehr geweint.

Ich freue mich jetzt einfach nur auf das was mich erwartet.

IN 396 Tagen bin ich spätestens wieder daheim ihr Lieben ! :*

Ich bin fix und fertig. Zu Hause bei euch ist es jetzt schon 4:23Uhr und ich muss jetzt endlich mal schlafen.

Gute Nacht Sweeties ! :*

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Schwager (Dienstag, 29 April 2014 20:34)

    wie bitte ;-) ?!

  • #2

    Hiltrud (Mittwoch, 30 April 2014 01:23)

    Gute Nacht Nadine :-*